Schlagwort: Carsten Wittmaack

  • Premierenlesung in Pinneberg

    Premierenlesung in Pinneberg

    Drei Kapitel hatten wir ausgewählt. Kapitel, deren Geschichten miteinander verwoben sind. Bevor es ans Lesen ging, stellte ich das Buch kurz vor. Leichte Kost bietet es nicht. Es geht um eine Zeit, in der es keine Menschen mehr gibt. Gott ist auf der Suche nach dem Sinn seiner Existenz. Dann taucht John auf, eines der neuen Geschöpfe, die in 100 Jahren die Welt beherrschen. Nicht der Glauben steht dabei im Mittelpunkt, vielmehr geht es darum, dass der Mensch für sein Handeln selbst verantwortlich ist.

  • So entstand der Roman „Gottes zweite Chance“

    So entstand der Roman „Gottes zweite Chance“

    Ein knappes Jahr ist es her, dass ich zum ersten Mal von meinem Buchprojekt erzählt habe. Seit Januar 2022 hat shz.de den Werdegang von „Gottes zweite Chance“ begleitet. Im Oktober ist das Buch erschienen – nach fast zweieinhalbjähriger Arbeit. Als Buchautor hatte ich zuvor schon ein gutes Dutzend populäre Sachbücher bei namhaften Verlagen herausgebracht. Doch „Gottes zweite Chance“ war das erste Buch, das ich komplett in Eigenregie veröffentlichen wollte.

  • Fiktive Geschichten und reale Vorbilder

    Fiktive Geschichten und reale Vorbilder

    Eigentlich sollte am 28. Oktober die Premierenlesung im Pinneberger Verlagshaus stattfinden. Doch wie so oft musste kurzfristig umgeplant werden. Der Grund: Der Autor wurde krank. Dabei hatten wir noch am 26. Oktober geprobt.

  • Cookies

  • Nach zweieinhalb Jahren Arbeit: „Gottes zweite Chance“ ist erschienen

    Nach zweieinhalb Jahren Arbeit: „Gottes zweite Chance“ ist erschienen

    Es ist geschafft: „Gottes zweite Chance“ ist erschienen und kann ab sofort in allen Buchhandlungen und natürlich auch via Internet bei Amazon und Co. bestellt werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner